Vorstellung

Willkommen auf der Seite des Masters Management Franco-Allemand.

Wichtige Informationen über den Studiengang sind hier übersichtlich zusammengefasst.

Falls dennoch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich einfach an uns.

HomeAktuelles

Mastertreffen in Frankfurt und Deutsche Bahn Besichtigung

Am Freitag den 20. Oktober trafen die Studenten des ersten Mastersemesters "Management franco-allemand" in Frankfurt auf die Studierenden des dritten Semesters des Studienganges. 

Dies war die Gelegenheit, sich über die Erfahrungen des ersten Studienjahres auszutauschen, aber auch, über die kommenden Studienprojekte der Erstsemester zu reden, welche im letzten Jahr bereits mit Erfolg von den heutigen Drittsemester realisiert worden waren.

Nach der Empfang und der Tagesvorstellung, haben wir eine Präsentation der Deutsche Bahn Konzern angesehen, und ins besondere DB Netz und DB Cargo, sowie die Einstellung Möglichkeiten bei der DB Konzern. Dann, haben wir eine andere Präsentation über die Entwicklung Strategie angesehen, bevor wir alle zusammen rund die traditionnelle Curry Wurst ausgetauscht haben.

Am Nachmittag haben wir uns 3 Gruppen geteilt, um zu verschiedene Workshops ansehen. Dann haben wir uns alle bei der Innovation Labor "d.lab" wiedergetroffen. 

Zum Schluss waren wir zusammen von Hernn Barthel und Herrn Schrank in der Apfelweingaststätte Dauth-Schneider eingeladen.

 

Abschlusswort

 Am Freitag, den 17. Februar fand der Alumni-Tag 2017 statt, der zugleich unser letzter Tag am IE Metz war. Das Semester, das bereits im September 2016 begonnen hatte, war für uns alle sehr anstrengend. Wir hatten eine Vielzahl an Gruppen- und Projektarbeiten und eine Menge an verschiedenen Aufgaben zu erledigt, wie Präsentationen, Exposés, Hausarbeiten… Hinzu kamen auch noch die Klausuren. Wir mussten also unsere Zeit gut einteilen und hinnehmen, dass wir spät abends noch arbeiten mussten und das sogar auch an den Wochenenden.

Auch wenn unsere Freizeit sehr begrenzt war, haben wir trotzdem Zeit gefunden, ein wenig auszugehen und etwas von Metz zu profitieren. Der Arbeitsaufwand war sehr groß, aber es gab keine Streits unter uns, da wir uns alle mehr oder weniger gleich fühlten und somit Verständnis dafür hatten, wenn jemand mal müde oder schlecht gelaunt war. Wir haben daher probiert uns gegenseitig zu motivieren, zu helfen und das Semester gemeinsam zu überstehen. Die Stimmung innerhalb unserer Klasse war sehr angenehm, generell konnten wir uns mit jedem unterhalten, es gab also nichts, das zwischen uns stand. Alle Studenten unserer Klasse sind sehr offen und nett, deshalb hat das gemeinsame Arbeiten Spaß gemacht, auch wenn wir durch das Arbeitspensum an unsere Grenzen gestoßen sind.

Seit dem 20. Februar sind manche von unserer Klasse bereits im Praktikum, die Mehrheit beginnt jedoch erst am 1. März. Wir werden uns alle erst im Oktober in Mainz wiedersehen, für unser drittes Semester. Wir sind uns einig, dass es wichtig ist, ein Praktikum während des Studiums zu absolvieren, jedoch freuen wir uns bereits jetzt schon, uns gegen Jahresende wiederzusehen.

 

Ein ganz großes Dankeschön geht an Herrn Barthel, der uns während unseres Semesters sehr unterstützt hat. Ein weiteres Dankschön geht an diejenigen Dozenten, die ein offenes Ohr für uns gehabt haben und probiert haben, unser Arbeitspensum zu reduzieren. 

Abschlussessen

Während unserer letzten Woche am IAE sind wir alle gemeinsam im Restaurant Romarin essen gegangen, dass in der Nähe des Bahnhofs von Metz liegt. Wir sind alle um ca.19.30 Uhr im Romarin angekommen und hatten im hinteren Teil des Restaurants mehrere Tische. Um die Gruppen etwas aufzumischen, die sich während unseres Semesters gebildet hatten, gab es keine freie Platzwahl. Somit haben wir uns auch mal mit Klassenkameraden unterhalten, mit denen wir uns bisher wenig ausgetauscht hatten, aus Zeitgründen oder da wir nicht in denselben Arbeits- und Projektgruppen waren.

Im Vorhinein konnten wir alle eine Vorspeise, einen Hauptgang und einen Nachtisch bestellen. Zum Essen gab es ein paar Flaschen Wein, die wie das Essen auch, nicht von uns selbst aus eigener Tasche gezahlt werden mussten. Die Dir’Amfa übernahm alle Kosten.

Unser letzter gemeinsamer Abend in Metz war nicht nur ein Abend „unter uns“, denn wir hatten auch unsere Studiengangleiter d.h. Herrn Barthel (Metz) und Herrn Schrank eingeladen. 

Nachdem wir sehr leckere Gerichte gegessen hatten, haben die Mädels von Metz en Musik das Lied „The lion sleeps tonight“ von Solomon Linda gesungen und gleichzeitig  auf der Gitarre gespielt. Die Mädels hatten das Lied bereits während der Eröffnungsfeier ihres Events am 5. Februar gesungen. Leider konnten nicht alle von uns an deren Event teilnehmen und das Spektakel sehen. Deshalb haben die Metz en Musik Mädels sich dazu entschieden, es ein zweites Mal zu singen. Im Restaurant hatten wir bereits eine sehr angenehme Atmosphäre, die jedoch noch besser wurde, als die Mädels anfingen zu singen. Zur Metz en Musik Gruppe gehört Laura, die eine sehr gute Sängerin ist und eine sehr schöne Stimme hat. Da alle aus der Klasse und die restlichen Restaurantbesucher „Zugabe“ riefen, als die Mädels ihr Lied zu Ende gesungen hatten, entschied sich Laura netterweise dazu, uns noch weitere Lieder auf Englisch und auf Französisch vorzusingen. Dies hat unseren Abend zu etwas Magischem gemacht. Doch es war nicht nur Laura, die gesungen hat, sondern auch Herr Schrank.

 

Generell haben wir alle einen sehr schönen Abend miteinander verbracht und wir waren alle etwas traurig, da wir wussten, dass dies erst einmal unser letzter gemeinsamer Abend war -zumindest bis wir uns im dritten Semester in Mainz wiedersehen. Gegen 24.00 Uhr sind wir nach Hause gegangen, da am nächsten Tag das Event von Dir’Amfa stattfand: der Alumni-Tag 2017. 

                 

Seite 4 von 13

Doppeldiplom

Seit September 2013 ist der binationale Master-Studiengang von der Deutsch-Französischen Hochschule akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Metz in Musik

Samstag, 27. Januar 2018, 20 Uhr

Le Royal, 2 Rue Gambetta, 57000 Metz

FAAR-Kunstaustellung

Samstag, 3. Februar 2018, von 19 bis 23 Uhr

Sonntag, 4. Februar 2018, von 10 bis 18 Uhr

Le Royal, 2 Rue Gambetta, 57000 Metz

Kurzfilmfestival

Samstag, 3. Februar 2018

Espace Bernard-Marie Koltès, Théâtre du Saulcy     

Ile du Saulcy, 57000 Metz

Spezialitätenmarkt

Samstag, 10. Februar 2018 und Sonntag, 11. Februar 2018

Le Royal, 2 Rue Gambetta, 57280 Metz

Free business joomla templates