Partner2020-05-10T16:29:01+00:00

Unsere Partner

Das IAE Metz – School of Management ist seit 30 Jahren eine Hochschule für Unternehmensführung und ist Mitglied des Netzwerks IAE France, das heute 33 IAEs, 47.000 Studenten und 450.000 Absolventen in ganz Frankreich vereinigt. Das IAE Metz ist Teil der Universität Lothringen. Die Studierenden des deutsch-französischen Master of Management haben während des 1. Studiensemesters Unterricht im IPEFAM-Gebäude des IAE.

Das IAE-Metz unterstützt unsere studentischen Projekte finanziell, aber auch materiell, indem es uns zum Beispiel Räumen für die Organisation des Alumni-Treffens zur Verfügung stellt.

Die Hochschule Mainz ist eine 1996 gegründete akademische Einrichtung mit idealer Lage im Herzen Deutschlands in der Weinbauregion Rheinland-Pfalz. Die Institution hat 3 Fachbereiche, auf die die mehr als 5000 Studierenden aufgeteilt sind: Wirtschaft, Technik und Gestaltung. Die Lehrveranstaltungen des 3. Semesters des MFA-Masterstudiengangs finden im Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Mainz statt. Alle unsere Studenten sind nicht nur Absolventen des IAE Metz, sondern auch Absolventen der Hochschule Mainz.

CFALOR ist ein Hochschulnetzwerk, das die gesamte deutsch-französische Ausbildung und Forschung an der Universität Lothringen zusammenführt. Die Zugehörigkeit zu diesem Netzwerk ermöglicht es den MFA-Studierenden, interkulturelle Projekte mit Studierenden anderer deutsch-französischer Studiengänge der Universität Lothringen, wie z.B. dem Stammtisch Lothringen, auf die Beine zu stellen.

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) ist ein Verbund von 194 französischen und deutschen Hochschulen mit insgesamt 185 integrierten bi- und trinationalen Studiengängen, die jedes Jahr etwa 6.400 Studierende aufnehmen. Der Master MFA ist einer der Studiengänge der DFH, der es den Studierenden ermöglicht, neben der Zugehörigkeit zu einem einzigartigen deutsch-französischen Netzwerk, für jedes im Partnerland verbrachte Semester ein Stipendium zu erhalten.

Die DFH beteiligt sich auch finanziell am Alumni-Treffen des Masters MFA, um den Aufbau eines Netzwerks von UFA-Alumni zu fördern.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk wurde 1963 durch ein Regierungsabkommen aus dem Elysée-Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland gegründet mit dem Ziel, Interesse und Neugier für das jeweils andere Land zu wecken, interkulturelles Lernen, Berufsbildung und Jugendengagement zu fördern und zu unterstützen, zum Bewusstsein einer gemeinsamen politischen Verantwortung Frankreichs und Deutschlands gegenüber Europa beizutragen und das Erlernen der Sprache des Partners zu fördern.

Das OFAJ ist seit mehreren Jahren ein wichtiger Partner der deutsch-französischen Woche des IAE-Metz, die alle Werte des OFAJ perfekt widerspiegeln, indem sie den kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern durch die Organisation einzigartiger binationaler Veranstaltungen ermöglichen.

  • Weitere Informationen über das Deutsch-Französische Jugendwerk finden Sie hier: https://www.dfjw.org/

Der Landkreis und die Stadt Metz sind ebenfalls wichtige Partner für die Studierenden des deutsch-französischen Masterstudiengangs Management der IAE, da sie unsere Projekte sowohl finanziell als auch materiell unterstützen. Als Beispiel können wir unser Konzert Metz en Musik nennen, das am 25. Januar in der Kathedrale Saint Etienne in Metz stattfand, dank der Unterstützung der Stadt, die uns die Möglichkeit bot, diesen einzigartigen Ort als Rahmen für unsere Veranstaltung zu nutzen. Sie tragen auch zum Erfolg unserer Veranstaltungen bei, indem sie die Kommunikation um sie herum betreiben, zum Beispiel durch die Veröffentlichung von Artikeln im Newsletter Inspire Metz.

  • Weitere Informationen über Metz Ville finden Sie hier: https://metz.fr/

  • Weitere Informationen über Metz Métropole finden Sie hier: https://www.metzmetropole.fr/

Der MFA-Master hat eine Partnerschaft mit der Bank BNP-Paribas, die es seinen Studenten ermöglicht, ein Konto zu eröffnen und gleichzeitig von Vorzugskonditionen entsprechend ihrem internationalen Profil zu profitieren. Studenten, die sich für die Eröffnung eines Kontos entscheiden, profitieren von einer persönlichen Betreuung und können dank einer Partnerschaft zwischen der Deutschen Bank und BNP Paribas ihre gesamten Ausgaben sowohl in Frankreich als auch in Deutschland tätigen. BNP Paribas ist auch ein Partner der deutsch-französischen Woche.

Sie wurden ausgewählt und haben sich entschieden, im September dem deutsch-französischen Master Management in Metz beizutreten, und möchten von dieser Partnerschaft vor Ihrer Ankunft in Metz profitieren, um Ihre Ausgaben vor Ort zu organisieren? Sie können sich bereits mit unserer Beraterin Frau Casadamont in Verbindung setzen (Kontakt unten).

  • Mme. Corinne Casadamont

  • corinne.casadamont@bnpparibas.com

  • +33 3 87 16 43 52

Wir möchten uns bei allen unseren Partnern für ihre langjährige Unterstützung herzlich bedanken und hoffen, auch in Zukunft wieder auf sie zählen zu können, denn ohne sie wäre das deutsch-französische Master in Management nicht das, was es heute ist!

Sind Sie eine Privatperson, ein Unternehmen oder eine Institution und möchten Sie unsere studentischen Projekte finanziell, materiell oder durch Kommunikation über unsere Veranstaltungen unterstützen? Schicken Sie uns gerne eine E-Mail an diramfa@gmail.com.